Stadtkirche > Weltladen

 

 

_________________________________________________________________________________________________

tl_files/stadtkirche/Weltladen/1-Weltladen neue Adresse.jpg

 

tl_files/stadtkirche/Weltladen/logo.JPG


 

 

tl_files/stadtkirche/Weltladen/Doppelpfeil.JPG




 

 WeltLaden Köpenick, Bahnhofstraße 9, 12555 Berlin

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10.00 – 18.00 Uhr

Weltladen@stadtkirche-koepenick.de

Mit dem WeltLaden hat es sich die Evangelische Stadtkirchengemeinde zur Aufgabe gemacht, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.

Wir suchen noch Ehrenamtliche mit Interesse, im Weltladen mitzuarbeiten. Wenn Sie Freude an der Mitarbeit haben, melden Sie sich bitte im Laden.

Die Produkte kommen aus den benachteiligten Ländern auf der Süd-Halbkugel dieser Welt. Der ‘faire Handel‘ garantiert, dass die Waren unter menschenwürdigen Bedingungen hergestellt werden. Die Erzeuger erhalten für ihre Waren fest vereinbarte Preise und langfristige Verträge, die ihnen eine gesicherte Existenz rmöglichen.

Mit dem Kauf fair gehandelter Waren helfen Sie, die Welt ein Stück gerechter und menschenwürdiger zu machen.

Gerne stellen wir Ihnen auch Präsentkörb e zusammen oder nehmen größere Bestellungen für Sie auf. Ansprechpartnerin: Monika Lohsträter, Tel.: 0176 72465472


tl_files/stadtkirche/Weltladen/aktuelle Bilder 1.jpg tl_files/stadtkirche/Weltladen/aktuelle Bilder 2.jpg tl_files/stadtkirche/Weltladen/aktuelle Bilder 3.jpg

 

tl_files/stadtkirche/Weltladen/aktuelle Bilder 4.jpg tl_files/stadtkirche/Weltladen/aktuelle Bilder 5.jpg tl_files/stadtkirche/Weltladen/aktuelle Bilder.jpg



Das Sortiment im WeltLaden ist vielfältig:

  • Kaffee und Tee in vielen Sorten, für jeden Geschmack
  • Honig,  Wein, Schokolade und andere Lebensmittel
  • Schmuck, Geschenkartikel, Körbe, Schals, Klangschalen
  • Infomaterial zum Fairen Handel

Letztendlich liegt es an uns als Endverbraucher, ob wir dem Lebensmotto ‘Geiz ist geil‘ folgen und auf dem Rücken der Produzenten billig einkaufen. Wir können aber – soweit es an uns liegt und uns möglich ist - verantwortlich einkaufen und den fairen Handel fördern. Auch das ist ein Ausdruck des gelebten christlichen Glaubens.