Stadtkirche > Ev. St. Laurentius Kirchengemeinde

 

 

 

 

tl_files/stadtkirche/Fotos eigene/Silhouette Koepenick klein 02 mit CW winter.jpg

 

Jahreslosung 2016

Gott spricht: Ich will euch trösten,
wie einen seine Mutter tröstet.  Jes 66,13 (L)

 

Monatsspruch für Dezember

Meine Seele wartet auf den Herrn mehr als die Wächter
auf den Morgen. 

Ps 130,6 (L=E)

 

tl_files/stadtkirche/Krippen/Krippe2.JPG

 

LIEBE GEMEINDEGLIEDER UND FREUNDE!

Ohne das Licht hätten wir keine Wärme auf der Erde. Und die Sonne steht in diesem Monat immer kürzer am Himmel. Die langen Nächte werden immer länger. Johannes, der Täufer, war ein Wegbereiter und gab Zeugnis vom Licht, das Leben spendet. Jesus, das wahre Licht sollte kommen. Ein neues Kirchenjahr beginnt: Erwartung, Willkommen, Advent.

Nur wer sich dem Licht öffnet - Jesus, dem Licht, das Leben spendet – der wird erwärmt, der nimmt teil an der Liebe Gottes.

Es ist Dezember: Heiße ich ihn willkommen in meinem Leben? Bin ich bereit, ihm die Richtung meines Lebens zu überlassen? Die Sonne wird kürzer strahlen in diesem Monat. Aber sie schafft das Licht der Menschen. So beginnt das Johannesevangelium. Keine Weihnachtsgeschichte mit Krippe und Stall wie im Evangelium nach Lukas, an die sich unser Titelbild „Bei der Krippe“ anlehnt. Keine Sterndeuter aus dem Orient wie im Evangelium nach Matthäus. „Im Anfang war das Wort“, heißt es bei Johannes. So kommt Leben und Licht in die Welt. „Und das Leben war das Licht der Menschen.“

Der Evangelist Johannes will ganz deutlich darauf hinweisen, dass wir an der Liebe Gottes teilhaben, wenn wir uns dem Licht öffnen, das Leben spendet. Dann werden wir erwärmt wie in diesen Wochen des Advents. Dann machen wir unsere Türen auf und lassen dieses Leben hinein, lassen dieses Licht unsere Lebensräume ausleuchten.

Eine gesegnete Advents-, Weihnachts- und Epiphaniaszeit

wünscht Ihnen

Ihr Pfarrer Ralf Musold

_________________________________________________________________________________

 

Unsere Gemeinde sagt Willkommen

Die Evangelische Stadtkirchengemeinde Köpenick ist ein Teil der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Wir gehören zum Sprengel Berlin und dem Evangelischen Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree und sind in Berlin Treptow-Köpenick zuhause. Unser Bekenntnisstand ist lutherisch. Herzlich Willkommen auf unseren Web-Seiten!

_________________________________________________________________________________

Gottesdienste und Predigtstätten im Überblick

Hier finden Sie die regulären Gottesdienstzeiten mit Anschrift und Nahverkehrshaltestellen unserer vier wichtigsten Predigtstätten:

Stadtkirche St. Laurentius (Alt-Köpenick)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 10.30 Uhr
Hausadresse: Alt-Köpenick / Freiheit, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Rathaus Köpenick - Tram 27, 60, 61, 62, 67, 68; Bus 164
BVG Haltestelle: Freiheit - Tram 27, 60, 61, 62, 67, 68; Bus 164, N67, N69, N90

 

Martin-Luther-Kapelle (Eitelsdorfer Str. 43)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 10.30 Uhr
Hausadresse: Eitelsdorfer Straße 43, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Wongrowitzer Steig - Tram 62; Bus N90

 

Nikolaikapelle (Grüne Trift 106 b)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 9 Uhr
Hausadresse: Grüne Trift 106 b, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Pritstabelstraße - Tram 62; Bus N62

 

Werner-Sylten Kapelle (Friedhofskapelle, Rudower Str. 23)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 9 Uhr
Hausadresse: Friedhof Rudower Straße 23, 12557 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Köllnischer Platz - Tram 61, 62, 68; Bus 164, 167, N62, N65
S-Bahnhof: Spindlersfeld - S47

Die aktualisierten Hinweise und Gottesdienstzeiten finden Sie im Bereich Gottesdienst der Gemeinde. Die dortigen Angaben geben normalerweise den jeweils aktuellen Stand an.