Stadtkirche > Ev. St. Laurentius Kirchengemeinde

 

 

 

 

tl_files/stadtkirche/Fotos eigene/Silhouette Koepenick klein 01 CW.jpg

 

Jahreslosung 2019

Suche Frieden und jage ihm nach!

Psalm 34,15

 

Monatsspruch für September

Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne
und nähme doch Schaden an seiner Seele?

Mt 16,26 (L

LIEBE GEMEINDEGLIEDER UND FREUNDE!

An Gottes Segen ist alles gelegen

Was für eine Idylle: reifes Korn, ein drahtiger Schnitter und eine ge-schickte Garbenbinderin. Wie entschlossen der routinierte Bauer seine Sense durch die Halme zieht und die fleißige Bäuerin gewis-senhaft die Getreideernte zusammenbindet an diesem Erntetag. Tagwerk und Vorsorge für das täglich Brot: Hier scheint keine Spur von Klimakatastrophe, Entfremdung, Sinnkrise, Existenzangst, In-flation oder Spekulation an der Börse mit Nahrungsmitteln zu sein.

Der Maler Friedrich Kallmorgen drückt in seinem Bild "Erntezeit" Farben von Bewahrung und Glück aus und erinnert uns an die „gute alte Zeit“, die so gut dann doch nicht immer war, denken wir nur an die damaligen ausbeuterischen Arbeitsverhältnisse und die prekäre Stellung von Mägden, Knechten und Kindern auf dem Hof. Prekäre Verhältnisse gibt es in anderer Form auch heute noch. Die Klimakrise kommt nun dazu.

An Gottes Segen ist alles gelegen. So stand es einst über vielen Scheunentoren oder Kornspeichern in großen Lettern geschrieben. Gilt das auch für uns heute? Auch für uns urbane Großstädter? Für Berlinerinnen und Berliner?

Unsere Kornspeicher heißen heute Tarifvertrag, Pflege- und Krankenversicherung, gesetzliche und private Altersvorsorge, Betriebs- und Mütterrente, Lebens- und Unfallversicherung, Eigentum und Erspar-tes. Kluge Vorsorge und wirtschaftlicher Erfolg sind keine Sünde. An Gottes Segen ist alles gelegen. Leben wir das?

Das Erntedankfest am ersten Sonntag im Oktober ist ein Anlass, uns zu erinnern. Wir verdanken unser Leben nicht uns selbst. Hinter al-lem Ernten und Gelingen steht der, der da sagt: Es werde...! Es möge sein ...! Steht der, der seinen Segen ganz von oben dazugibt und auf den es ankommt. Denn wir ernten vieles, was wir nicht gesät haben. An Gottes Segen ist alles gelegen. Ohne seinen Segen ist es umsonst, dass wir früh aufstehen, hernach lange bei der Arbeit sitzen und unser Brot essen, denn seinen Freunden gibt’s der Herr ... (nach Psalm 127,2). An Gottes Segen ist alles gelegen, hier auf Erden wie dereinst, wenn wir mit Christus aufstehen dürfen in das ewige Leben. Lasst uns dankbar sein und vergessen wir nicht, mit anderen zu teilen, denn solche Opfer gefallen Gott.

 

Gesegnete Erntezeit! Ihr Pfarrer Ralf Musold                                 

_________________________________________________________________________________

[nbs

Unsere Gemeinde sagt Willkommen

Die Evangelische Stadtkirchengemeinde Köpenick ist ein Teil der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Wir gehören zum Sprengel Berlin und dem Evangelischen Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree und sind in Berlin Treptow-Köpenick zuhause. Unser Bekenntnisstand ist lutherisch. Herzlich Willkommen auf unseren Web-Seiten!

_________________________________________________________________________________

Gottesdienste und Predigtstätten im Überblick

Hier finden Sie die regulären Gottesdienstzeiten mit Anschrift und Nahverkehrshaltestellen unserer vier wichtigsten Predigtstätten:

Stadtkirche St. Laurentius (Alt-Köpenick)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 10.30 Uhr
Hausadresse: Alt-Köpenick / Freiheit, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Rathaus Köpenick - Tram 27, 60, 61, 62, 67, 68; Bus 164
BVG Haltestelle: Freiheit - Tram 27, 60, 61, 62, 67, 68; Bus 164, N67, N69, N90

 

Martin-Luther-Kapelle (Eitelsdorfer Str. 43)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 10.30 Uhr
Hausadresse: Eitelsdorfer Straße 43, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Wongrowitzer Steig - Tram 62; Bus N90

 

Nikolaikapelle (Grüne Trift 106 b)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 9 Uhr
Hausadresse: Grüne Trift 106 b, 12555 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Pritstabelstraße - Tram 62; Bus N62

 

Werner-Sylten Kapelle (Friedhofskapelle, Rudower Str. 23)

Reguläre Gottesdienste: jeden Sonntag um 9 Uhr
Hausadresse: Friedhof Rudower Straße 23, 12557 Berlin Treptow-Köpenick
BVG Haltestelle: Köllnischer Platz - Tram 61, 62, 68; Bus 164, 167, N62, N65
S-Bahnhof: Spindlersfeld - S47

Die aktualisierten Hinweise und Gottesdienstzeiten finden Sie im Bereich Gottesdienst der Gemeinde. Die dortigen Angaben geben normalerweise den jeweils aktuellen Stand an.